BannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles

Sonntag, 5. Juli – 4. Sonntag nach Trinitatis

09:30 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Ottrau (Prädikant im Probedienst Sebastian Jacobmeyer)

10:45 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Görzhain (Prädikant im Probedienst Sebastian Jacobmeyer)
18:30 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Immichenhain (Prädikant im Probedienst Sebastian Jacobmeyer)
Die Kollekte in den Gottesdiensten ist bestimmt für die Arbeit der eigenen Gemeinde.

 

Sonntag, 12. Juli – 5. Sonntag nach Trinitatis

09:30 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Immichenhain (Pfarrer Andreas Fink)

18:15 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Görzhain (Pfarrer Andreas Fink)
19:30 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Ottrau (Pfarrer Andreas Fink)
Die Kollekte in den Gottesdiensten ist bestimmt für die Arbeit der Diakonie in Deutschland.

 

Sonntag, 19. Juli – 6. Sonntag nach Trinitatis

09:30 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Ottrau (Pfarrer Andreas Fink)

10:45 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Görzhain (Pfarrer Andreas Fink)
10:45 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Immichenhain (Prädikant Herbert Guntermann)
Die Kollekte in den Gottesdiensten ist bestimmt für die Unterstützung der Angebote des Diakonischen Werks Schwalm-Eder zur Müttergenesung und Familienberatung.

 

Sonntag, 26. Juli – 7. Sonntag nach Trinitatis

09:30 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Immichenhain (Prädikant Herbert Guntermann)

09:30 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Görzhain (Prädikantin Marie Surhoff)

10:45 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Ottrau (Prädikantin Marie Surhoff)
Die Kollekte in den Gottesdiensten ist bestimmt für die Projekte der Diakonie Hessen im Bereich Suchthilfe.

 

Sonntag, 2. August – 8. Sonntag nach Trinitatis

09:30 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Ottrau (Prädikant im Probedienst Sebastian Jacobmeyer)

10:45 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Görzhain (Prädikant im Probedienst Sebastian Jacobmeyer)
18:30 Uhr    Gottesdienst in der Kirche in Immichenhain (Prädikant im Probedienst Sebastian Jacobmeyer)
Die Kollekte in den Gottesdiensten ist bestimmt für die Arbeit der Christoffel Blindenmission.

 

Gottesdienst in Coronazeiten

Seit 24. Mai finden in den Kirchen in Ottrau, Immichenhain und Görzhain wieder Gottesdienste statt. Dabei müssen zum Schutz vor Infektion durch das Corona-Virus diese Regeln befolgt werden:
- Auch in der Kirche gilt es, den Mindestabstand von 1,50 Meter zu anderen zu wahren. Daraus ergibt sich je nach Größe der Kirche eine Höchstzahl an Gottesdienstbesuchern, die möglichen Sitzplätze wurden ausgemessen und festgelegt. Nur Personen, die in einem Haushalt leben, dürfen auch direkt nebeneinandersitzen. So ergeben sich Sitzpläne mit einer Höchstzahl von 12 bis 20 Gottesdienstbesuchern in Ottrau, 12 bis 17 in Immichenhain und 8 bis 14 in Görzhain. Die Emporen dürfen nicht benutzt werden.
- Beim Betreten der Kirche werden alle gebeten, an einem dort aufgestellten Desinfektionsmittel-Spender die Hände zu desinfizieren.
- Zum Schutz für andere und für sich selbst werden alle Gottesdienstbesucher gebeten, eine Schutzmaske über Mund und Nase zu tragen. Wer keine dabei hat, kann am Eingang eine Einwegmaske bekommen.
- Weil beim Singen (ebenso wie beim Musizieren mit Blasinstrumenten) ein besonders hohes Risiko besteht, andere zu infizieren, darf die Gemeinde nicht mehr im Gottesdienst singen! Wir können bei den Liedern nur der Orgel zuhören und Texte aus unseren Gesangbüchern mitlesen. Lediglich ein Einzelner dürfte singen - und auch das nur in einem Mindestabstand von 4 Metern
- Alle Berührungen sollen vermieden werden: also kein Händeschütteln am Eingang oder Ausgang. Es werden keine Gesangbücher mehr zur Benutzung ausliegen. Statt eines Klingelbeutels gibt es nun auch in Ottrau, wie in Immichenhain und Görzhain schon vorher, einen „Klingelkasten“ am Eingang für Spenden für die eigene Gemeinde.
- Gottesdienstsänger(innen): In den Gottesdiensten wird der Gesang fehlen. Ein Einzelner dürfte ja singen mit 4 m Abstand. Um schönere Gottesdienste unter „Corona-Bedingungen“ erleben zu können, suchen wir deshalb Gottesdienstsänger(innen): Wenn Sie vorhaben in den Gottesdienst zu kommen und sich als Einzelne(r) trauen, die Lieder zur Orgel zu singen, wird sich bestimmt die ganze Gemeinde freuen! Der/Die Gottesdienstsänger(in) stellt sich dazu in den Altarraum und singt die Lieder aus dem Gesangbuch. Interesse? Melden Sie sich!
- Video-Gottesdienste: Auch wenn wieder Gottesdienste in den Kirchen stattfinden: Es wird viele Menschen geben, die dahin nicht kommen können, und solche, die wegen eines erhöhten gesundheitlichen Risikos das nicht dürfen oder wollen. Deshalb soll es zunächst bis Ende Juni auch noch weiter das Angebot von Video-Gottesdiensten für den Sonntag geben, die dann im Wechsel aus unserer und benachbarten Kirchengemeinden kommen werden. Die Videos sind über die Homepage abrufbar. Der Text der Video-Gottesdienste steht hier auch als Download zur Verfügung und wird als Kopie für Interessierte in der Gemeinde angeboten.
Den aktuellen Videö-Gottesdienst finden Sie hier auf der Starseite, vorhergehende Video-Gottesdienste sind hier weiter verfügbar.

Für weitere Andachten, Gebetstexte usw. zu empfehlen ist die Homepage unserer Landeskirche: www.ekkw.de

- Kindergottesdienste: Wann und unter welchen Bedingungen es wieder Kindergottesdienste geben wird, steht noch nicht fest. Auch für Kinder gibt es aber Video-Kindergottesdienste im Internet: www.kirchemitkindern-digital.de

 
Schriftgrad:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Herzlich willkommen
auf der Webseite der
Ev. Stephanusgemeinde
am Rimberg

 

 

CoVid19-Hygiene Hinweis Schutzengel

Losung für heute:

Du, Herr, bist gerecht, wir aber müssen uns alle heute schämen.
Daniel 9,7

Aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es.
Epheser 2,8

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden Sie hier